Rumänien ??

Friedlinde Müller im sozial-diakonischen Projekt in und um Sibiu

Die Stadtmission Nied unterstützt Friedlinde Müller, die in einem sozial-diakonischen Projekt in und um Sibiu/ Rumänien arbeitet. Dies geschieht durch einen monatlichen finanziellen Beitrag, durch Gebet und durch Kontakte.

Über ihre Arbeit schreibt Friedlinde:

„Von Gott reich beschenkt und gesegnet, soll und darf ich für andere ein Segen sein – mitten in Rumänien, wohin Gott mich im Jahr 2002 geführt hat. Als Krankenschwester im ambulanten Pflegedienst habe ich das Privileg, in vielen Häusern aller Gesellschaftsschichten ein- und auszugehen, in der Stadt Sibiu, aber auch den umliegenden Dörfern und Romasiedlungen, wo oft große Armut herrscht. Dabei lerne ich die Menschen, ihre Lebensbedingungen, Sorgen und Nöte kennen. Ich möchte ihnen Gottes Liebe praktisch zeigen, indem ich Patienten versorge, Wunden verbinde, Angehörige berate und in der Pflege anleite, wo möglich auch materielle Not lindere. Dabei ergeben sich immer wieder Gespräche über Gott, den Glauben, den Sinn von Leben und Leid.“